Freitag, 25. November 2011

Kartoffeln al dente

"Kartoffeln al dente" von Angelo Colagrossi

 



ISBN 9783468738371
erschienen am
bei Langenscheidt








Inhalt:


Andrea aus Sizilien kommt extra nach Krefeld, um in der Kochshow »DSD5SK« die goldene Gabel und 300.000 Euro zu gewinnen und gleichzeitig die deutsche Sprache zu lernen. Dabei erlebt er so einiges: Egal, ob es bei seiner Gastgeberfamilie Heilmann immer nur kaltes Abendessen mit Gürkchen gibt, Frau Sommer – die Lehrerin aus der VHS-Gruppe „Deutsch für Ausländer“ – eine Krise mit ihrem Ehemann hat oder er eine „außerirdische“ Taxifahrt zu den Fernsehstudios in Ossendorf durchmacht, Andrea kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus.


Meine Rezension:


Ich hatte auf eine witzige und unterhaltsame Geschichte von einem Italiener mit Kochkenntnissen gehofft. Die Geschichte konnte mich nicht packen. Anfangs war der Humor hier und da noch zu erkennen, wenn auch in viele Klischees verpackt. Doch zur Mitte zu wurde die Geschichte immer fader. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass sich bestimmte "Witze" wiederholen. Schade fand ich, dass die Kochshow so vernachlässigt wurde. Gut gemacht, war dagegen der Blick hinter die Kulissen und die überspitzte Darstellung der Kochshowfiguren. Leider hat Angelo Colagrossi es nicht geschafft diesen Humor auf die Volkshochschule zu übertragen. Frau Sommer war hier (aus meiner Sicht) noch der gelungenste Charakter. Auch die Familie Heilmann war weder witzig noch besonders gut (die Art der Beschreibung) dargestellt...einfach nur ein Klischee breit geschrieben.


Mein Fazit zum Buch "Kartoffeln al dente" ist daher eher nüchtern als begeistert. Schade, ich hatte mehr erwartet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen