Dienstag, 1. Mai 2012

Endlich!

"Endlich!" von Ildiko von Kürthy





ISBN 9783499254314
320 Seiten
erschienen am 24.10.2011 
bei Rowohlt Taschenbuch












Inhalt:

«Nur eine schlafende Frau ist eine zufriedene Frau.» Ich dachte, ich sei einigermaßen glücklich. Aber so kann man sich irren. Denn ich habe versehentlich die Wahrheit über meine Ehe herausgefunden: Ich bin eine betrogene Frau! Ist das das Ende? Oder ein Anfang? Erst mal brauche ich ein neues Ego. Und definierte Oberarme. Ich beschatte meinen Mann, besuche das Seminar «Nackt besser aussehen» und wache am Morgen danach nicht allein auf. Mein neuer Personal Trainer sagt: «Wahrheit oder Glück, du kriegst niemals beides.» Ich sage: «Ich will meinen Mann und mein Leben zurück!» Zum Schluss bekomme ich genau das, was ich mir schon immer hätte wünschen sollen. 

Meine Rezension:

Ildiko von Kürthy und Vera Hagedorn haben mir einen herrlich unterhaltsamen und entspannten Tag beschert. Vielen Dank dafür! 

Mensch Vera, möchte man fast sagen und den Kopf, aber auch ihr die Hand schütteln, denn sie hat sich gemausert in ihrer Geschichte....weg vom langweiligen und braven Frauchen...hin zur selbstständigen und selbstbewußten Frau (die sie wohl schon einmal war). 

Sie wird nicht schwanger, dafür betrogen und will nun den Kampf gegen die Geliebte und für ihre Ehe antreten. Ihre Freunde sind mehr oder minder begeistert und kämpfen auch an ihren Fronten gegen die Vorurteile, die Jahre und die Figurprobleme. 

Herrlich direkt und laut und überdreht, tritt hier Veras Freundin Johanna Zucker auf. Sie hat alles, was Vera begehrt und doch kann sie nicht so sein wie sie - will sie ja auch nicht. Sie will ihren Marcus (mit c) zurück und wird dabei selbst zur Ehebrecherin mit Michael und Dr. Bauer (beide lernt sie auf dem Seminar "Nackt besser aussehen" kennen - wunderbar). Sie lernt sich wieder zu mögen und sexy zu fühlen und fällt doch immer wieder in eine (herrlich schrullige) Sinnkrise inkl. wirren Gedanken und Verzweiflungstaten. 

Sie wirft unglaublich viele Fragen auf (die man sich als Leser wahrscheinlich niemals auf einmal stellen würde) und weiß doch keine Antwort darauf. Sie durchleidet alle Frauenprobleme (ab 40) auf 320 Seiten und geht am Ende gestärkt heraus...wie fast bei allen Kürthy-Büchern. Aber genau das ist es, was man der Figur auch wünscht, wenn sie sich schon so ins Zeug legt - für uns Leser.

Unterhaltsame und witzige Lektüre, nicht ohne Augenzwinkern und (leider auch teilweise) echten Lebenssituationen, die jedoch alle bewältigt werden können. Da fällt einem fast das verhasste CHAAAAAKA, du schaffst es ein...aber eben nur fast ;-).

PS: Frau von Kürthy...vielleicht gibt es ja mal ein Buch über Johanna Zucker? Sie ist einfach nur herrlich und die Königin in diesem Buch. (Sorry, Vera, aber Prinzessin sein, ist auch schon mal was, oder?)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen