Samstag, 1. September 2012

Zusammenfassung Monat August

August 2012: Lange Titel

Mindestens ein Buch soll gelesen werden dessen Titel aus mindestens vier Wörtern besteht. Da es mit der Random-House-Challenge im letzten Monats nichts geworden ist, kommt diese wieder mit hinzu. Auch hier soll mindestens ein Buch gelesen werden.

04.08. "La Cucina Siciliana oder Rosas Erwachen" von Lily Prior war mein erstes Buch mit einem langem Titel und dazu hat es noch recht lange auf meinem SUB gelegen. Nun nicht mehr ;-). Der neue Buch von Hjorth & Rosenfeldt ist angekommen und dies wird neben dem engl. Buch erstmal die nächste Lektüre werden. 

06.08. "Die Geschichte von General Dann und Maras Tochter, von Griot und dem Schneehund" von Doris Lessing ist als 4. Aufgabe der August-Aufgaben-Challenge von mir gelesen worden. Es lag schon ewig auf dem SUB und hatte zudem noch einen langen Titel. Eine weitere "SUB-Leiche" ist "Cross-Cultural Encounter" von Reinhard Gratzke. Hier wird es etwas länger dauern...ist auf englisch *pfff*. "Ich arbeite in einem Irrenhaus" von Martin Wehrle habe ich noch einmal gestartet, da ich es zwischenzeitlich wieder auf den SUB gelegt hatte. Nun ist es komplett gelesen und ich fand es gut.

11.08. "Begrabt mich hinter der Fußleiste" von Pawel Sanajew hat mich nicht überzeugt und ich bin froh, dass Buch geschafft zu haben. Momentan lese ich "Da gehen doch nur Bekloppte hin" und "Der Stoff, aus dem die Männer sind". Beide Bücher passen zum Themenmonat und sind zudem aus dem Randomhouse Verlag. 

19.08. Lange war es ruhig bei mir, aber nur, weil ich mir eine klitzekleine Urlaubspause gegönnt habe. Gelesen habe ich sehr viel "Die Frauen, die er kannte" von Hjorth & Rosenfeldt, "Da gehen doch nur Bekloppte hin" von Andrea Jolander, "Wie ich eines schönen Morgens im April das 100%ige Mädchen sah" von Haruki Murakami, "Cross-Cultural Encounter" von Reinhard Gratzke und "Der Stoff, aus dem die Männer sind" von Maeve Haran...jetzt werden so langsam alle Rezensionen folgen. 

23.08. "Wovon wir träumen" von Julie Otsuka war traurig und bewegend. Jetzt kommt das Gegenteil "Mayas Tagebuch" von Isabel Allende.

30.08. "Jetzt" von Morris Gleitzman und "Der Geiger" von Mechthild Borrmann beendet.  Insgesamt ein recht guter Lesemonat mit einem guten SUB-Abbau und einigen schönen neuen Zugängen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen