Sonntag, 25. November 2012

Ein Flüstern in der Nacht

"Ein Flüstern in der Nacht" von Moya Simons



ISBN 9783570153314
280 Seiten
erschienen am 01.10.2012 
bei cbj
(aus dem Random Verlag) 

 



















Inhalt:

Die ergreifende Geschichte eines kleinen Mädchens im zweiten Weltkrieg

Leipzig, 1943: Nur zwei persönliche Dinge kann die 10-jährige Rachel retten, als ihre Familie deportiert wird: den »längsten Schal der Welt«, den ihre Mutter für sie gestrickt hat, und das Tagebuch ihrer Schwester. Rachel selbst kann von ihrem Vater gerade noch versteckt werden und seine letzten Worte bleiben ihr unvergesslich. ""Denk daran, du rührst dich nicht, egal was du hörst. Du musst still sein wie ein Mäuschen."" Seitdem spricht Rachel nicht mehr. Kein Wort. Zu Niemandem.
Ein deutsches Ehepaar nimmt sie auf und mit ihrer Hilfe überlebt sie. Erst nach dem Krieg begreift Rachel, dass es keine Hoffnung auf ein Wiedersehen mit ihrer Familie gibt. Doch dann geschieht ein Wunder – und Rachel findet nicht nur ihre Sprache wieder.



Meine Rezension: 

Rachel lebt zu einer Zeit, die es nicht gut mit ihr meint. Sie muss einen Stern tragen, kann nicht zur Schule gehen und spürt jeden Tag die Angst, dass etwas passieren kann. Ihr Vater ist ein jüdischer Arzt und versucht sein Bestes, um in dieser harten und unmenschlichen Zeit Menschlichkeit zu zeigen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen