Mittwoch, 27. Februar 2013

Zusammenfassung - Themenmonat Februar

Februar 2013:  Bücher, in deren Cover die Farbe Rot enthalten ist. Dabei sollte Rot aber nicht die am meisten vertretene Farbe sein, sondern nur immer wieder mal ein bißchen auftrauchen.

02.02. Was für ein Glück für mich, denn ich habe gestern ein Buch beendet, das etwas Rot im Cover hatte. "Feldversuch" von Max Scharnigg. Schönes und witziges Buch, schnell zu lesen und vorallem aus dem Leben. Wie auch "Alte Liebe" von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder. Das Buch hat mich allerdings nachdenklich gestimmt und war manchmal nur schwer zu verdauen - gerade das Ende fand ich beklemmend ehrlich und so realistisch, dass man Gänsehaut bekommt. Aber kein Rot...

05.02. "Nur die Stärksten überleben" ist ein bis jetzt guter Campus Roman, der Einblicke in das Leben eines Wissenschaftlers gibt und zeigt, dass auch an Universitäten gehauen & gestochen wird. Nebenbei lese ich von Klaus Modick "Bestseller". Bisher konnte ich schön in mich hineinschmunzeln und ich hoffe sehr, dass es so bleibt. 

07.02. Nachdem ich von Missy D. ;-) eine Mahnung bekommen habe, endlich mal wieder mehr Krimis und Thriller zu lesen und zu rezensieren, werde ich als nächstes Buch "Der Leuchtturmwärter" von Camilla Läckberg anfangen. Ich bin gespannt, ob es meine Erwartungen erfüllen wird.  Die anderen Bücher werde ich trotzdem vorher noch beenden. Missy D., da musst du dich etwas gedulden! Zudem werde ich noch ein weiteres Rezibuch bekommen "Die nachhaltige Pflege von Holzböden" von Will Wiles...und nein es geht eben nicht um Holzböden, sondern um skurrile Figuren in einer etwas schrägen Geschichte. Ich hoffe es!

10.02. "Bestseller" und "Nur die Stärksten überleben" habe ich dieses Wochenende beendet. Die Rezensionen werden kommende Woche folgen. Nun geht es an das neue Buch von Camilla Läckberg.  

15.02. Meine momentane Situation kann man mit Essen, Schlafen, Arbeiten (nicht immer in der Reihenfolge) am besten beschreiben. Ich hoffe, dass ich am Wochenende wieder etwas mehr in meine Bücher abtauchen kann. Zumal ich heute noch zwei neue Bücher bekommen habe und die mich natürlich auch reizen. Und ja, liebe Missy D. es ist auch ein Krimi besser Psychothriller dabei. 

17.02. "Der Leuchtturmwärter" von Camilla Läckberg hat nun seine Ruhe, da ich ihn ausgelesen habe. Anfangs fand ich es etwas zu rührig und schleppend, aber aber fand Camilla Läckberg wieder zu ihrer Stärke zurück. Und es passt sehr gut zum Themenmonat, denn das Cover hat rote Blutflecken.

21.02. "Dinner mit Rose" habe ich beendet. Auch das Buch passt zum Thema, denn der Rock ist rot und die Rosen sowieso. Das Buch an sich war gut. Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass es zu schnulzig wird, aber die Charaktere waren alles andere als wehleidig und sentimental. Schönes Buch. 

25.02. "Die nachhaltige Pflege von Holzböden" habe ich beendet. Es hat mich nicht 100% überzeugt. Anfangs fand ich es ganz witzig gemacht, aber zum Ende hin wurde es immer mehr Slapstick. Nicht ganz so sehr mein Fall. Die Rezension darf ich erst zum 25.03. veröffentlichen. "Das fremde Haus" habe ich gestern begonnen und nachdem ich eine "Durststrecke" von 80 Seiten überstanden habe, liest es sich jetzt ganz gut und mit etwas mehr Durchblick machen die Handlungen auch mehr Sinn :-). 

27.02. "Was unsere Mütter uns verschwiegen haben" von Desiree Nick habe ich beendet und na,ja gelesen halt. Kein Buch, was man unbedingt lesen muss. Nur für zwischendurch und wenn man gerade viel Humor und teilweise Zynismus übrig hat. Gut, dass die Frau Nick einen rosaroten Ring auf dem Cover trägt, so dass das Buch sogar zum Themenmonat passt.

Ich denke, dass ich im Februar kein Buch mehr beenden werde. Insgesamt hätte ich gern eins, zwei Bücher mehr gelesen, aber mir fehlte einfach die Zeit dazu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen