Dienstag, 18. Juni 2013

Schokolade für dich

"Schokolade für dich" von Sheila Roberts

 
erschienen am 01.03.2013 MIRA Taschenbuch Verlag
ISBN 9783862785094 -> Bestell hier!
400 Seiten

Dieses Buch habe ich vom Mira Taschenbuch Verlag und BloggdeinBuch erhalten. 
Vielen Dank dafür!


Inhalt:

Aus der Traum! Samantha`s "Sweet Dreams Chocolates" steht vor der Pleite. Weder mit geballtem Charme noch mit ihren süßen Kreationen kann sie den Bankdirektor Blake Preston verführen. Jedenfalls nicht zu einem Kredit. Trotzdem gibt sie nicht auf. Ein großes Schokoladen-Festival soll Geld in die leeren Kassen bringen. Erstaunlicherweise wird sie bei der Planung von Blake tatkräftig unterstützt. Logisch, dass man sich dadurch näherkommt. Aber niemals würde Sam sich in einen Banker verlieben - auch wenn er noch so sexy ist...


Meine Rezension:

Schokolade, Romantik und eine Familiengeschichte - was will man mehr? Also freute ich mich auf einen schönen Schmöker, klopfte mein Couchkissen zurecht und schon konnte es losgehen. 

Der Schreibstil war schön flüssig und einfach zu lesen. Doch die Geschichte an sich war leider voll mit Klischees und wenig romantischen Szenen. Die Figuren (besonders die Hauptcharaktere) wirkten manchmal etwas hölzern und wenig realistisch. Witzige Momente bescherten vorallem die Nebencharaktere wie Bailey und Cecily, die Schwestern von Samantha. 

Bereits nach gut 50 Seiten wusste man wie die Geschichte ausgehen wird (was ja nicht selten bei diesen Büchern ist), aber der Weg dahin war schon manchmal etwas anstrengend. Vorallem Samantha fand ich zum Ende wenig symphatisch. Und Blake, die ehemalige Sportskanone (was sonst), arbeitete nun als Banker und musste sich gegen den Chef behaupten und mit den Anschuldigungen von Samantha leben. Warum hat er sich nicht durchgesetzt? Als Filialleiter erwartet man einen durchsetzungsstarken und eloquenten Menschen. Doch leider wirkte Blake hier deplatziert, unschlüssig und teilweise auch verschüchtert. Es passte nicht so richtig zusammen. Die Schwestern hatten mehr Glück mit ihrem Charakter. Sie waren (natürlich) der Gegenpol von Samantha, nicht so zielstrebig, nicht so fleißig, nicht so pflichtbewußt, nicht so ehrgeizig und nicht so gut in allen Dingen. Dafür waren sie etwas chaotisch, etwas kreativer, etwas symphatischer, etwas witziger und lebensnaher. Ihre Parts habe ich ganz gern gelesen und ich fand auch das Zwischenspiel von Cecily und Todd ganz nett. Zwar war auch hier die Romantik und Leidenschaft etwas hölzern und platt, aber durchaus zu erkennen (im Gegensatz zu Blake und Samantha). Zum Ende hatte man das Gefühl, dass der Autorin die Luft ausgeht und sie sich dann in Kleinigkeiten verrennt. 

Das Beste an dem Buch waren die Pralinenrezepte am Ende des Buches. Ausprobiert habe ich sie noch nicht, aber gut klingen schon mal.

Insgesamt aber, ist es eine eher oberflächliche Geschichte, der die Romantik fehlt, die Charaktere sind zu flach und die Handlung war mir zu vorhersehbar und mit zu vielen Klischees. Auch die Covergestaltung fand ich nicht so sehr ansprechend. Schon gar nicht die eigenartig aussehende Praline. Ich hatte eine Geschichte á la "Chocolate" erwartet und bin doch etwas enttäuscht wurden.
 Bewertung: 2**


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen