Mittwoch, 13. August 2014

Mord am Leuchtturm

"Mord am Leuchtturm" 
von 
Klaus-Peter Wolf





erschienen am 24.07.2014
Jumbo Verlag
ISBN 9783833733611
3 CD 
Kauf mich hier!


Inhalt:


Klaus-Peter Wolfs Kurzkrimis handeln von durchtriebenen Kerlen, raffinierten Mordplänen, einem mörderischen Dinner mit Ann Kathrin Klaasen und anderen zwielichtigen Gestalten. Und immer wenn man glaubt, eine Spur aufgenommen zu haben, wartet der Autor mit einer überraschenden Wendung auf.


Wer Krimi-Spannung liebt, im Strandkorb nicht nur das Meeresrauschen hören will, oder sich etwas maritime Krimiatmosphäre nach Hause holen möchte, sollte sich dieses Hörbuch nicht entgehen lassen. Hochkarätige Sprecher interpretieren die Kurzkrimis darunter Jacob Weigert, Julia Nachtmann, Dietmar Wunder, Bernd Stephan und Stefan Kaminski.


Meine Meinung:


Klaus-Peter Wolfs Ostfriesenserie hat mich bisher immer gut unterhalten und so freute ich mich auch auf dieses Hörbuch. Kurzgeschichten zum Hören. Gesprochen werden sie von verschiedenen Sprechern, was zusätzlich noch einmal für Abwechslung sorgt.

Ich gebe es zu, dass die längste Kurzgeschichte, in der wieder Ann Kathrin Klaasen mitspielt, mir auch am besten gefallen hat. Ich mochte die Geschichte an sich und die Figur von Ann Kathrin ist wie eine alte Bekannte, die man wieder trifft. Diesmal kocht Ann Kathrin, was nicht zu ihren großen Leidenschaften zählt. Die Kochgruppe erinnert stark an das Promi-Dinner und so hat der Zuhörer schon sein erstes Bild im Kopf und kann der Geschichte noch einfacher folgen. Die Abläufe sind ähnlich  wie beim Fernsehformat, jedoch die Teilnehmer sind speziell. Und am Ende werden es nicht alle Teilnehmer überleben. Wird dies dann der neue Fall für Ann Kathrin?

Auch die anderen Geschichten waren gut. Die letzte Geschichte fand ich sehr gut gesprochen/vorgetragen. Der Sprecher Dietmar Wunder hat eine tolle und eindrucksvolle Stimme, die mich sofort festgehalten hat. Teilweise waren die Geschichten nicht so leicht zu durchschauen und das Ende überraschte. Meistens jedoch waren sie interessant und spannend. Einzig die Hexengeschichte hat mich weniger gefesselt, was vielleicht daran lag, dass hier Klaus-Peter Wolf eine Jugendkrimigeschichte geschrieben hatte. 

Die verschiedenen Geschichten von einem Autor und von verschiedenen Sprechern vorgetragen, haben mich überzeugt und gut unterhalten. Die kurzen Geschichten lohnen sich auch bei kurzen Autofahrten oder für zwischendurch, da man sie dann am Stück anhören kann. Das "Wiederhören" mit Ann Katrin hat mir gut gefallen, da es eine schöne Episode am Rande ihrer eigentlichen Serie ist.




4 von 5 Sternen


Herzlichen Dank an den Jumbo Verlag und BloggdeinBuch für das tolle Hörbuch!

http://www.bloggdeinbuch.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen