Samstag, 13. September 2014

Schattenspiel

"Schattenspiel" 
von 
Charlotte Link




erschienen am 01.04.1993
Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN 9783442377329
523 Seiten


Inhalt:

Fünf Menschen kennen für ihre gescheiterten Träume nur einen Schuldigen: David Bellino - reich, skrupellos und ohne Freunde. Doch der Tag der Abrechnung ist nah. Gemeinsam versuchen die fünf, den Teufelskreis der Vergangenheit zu durchbrechen. Getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Erinnerung abzuwerfen und sich aus dem Netz gefährlicher Liebschaften und dunkler Geheimnisse zu lösen.


Meine Meinung:


Wer schon einmal ein Buch von Charlotte Link gelesen hat, weiß, dass sie spannende Krimis schreiben kann. „Schattenspiel“ hat es nicht geschafft den Schattenplatz zu verlassen. Ich hatte recht hohe Erwartungen an dieses Buch, da ich bisher von Charlotte Links Büchern begeistert war. Dieses hier aber hinkt etwas hinterher. Vielleicht liegt es daran, dass es mit eines der ersten Bücher war. 
Die Charaktere der Geschichte fand ich gut und auch die Verknüpfungen über mehrere Jahre und wie ein einzelnes Ereignis bzw. ein einzelner Mensch  ein ganzes Leben beeinflussen kann. Die Geschichte an sich ist interessant und spannend. Jedoch ging mir zwischendurch fast die Puste aus. Immer wieder wurden Rückblenden eingebaut und sehr ausführlich Stimmungen und Gefühle beschrieben. Ich fand die Idee gut durch Rückblicke die Geschichte zu erzählen, aber sie war mir zu detailliert und zu ausschweifend. 

Manchmal musste man sich daran erinnern, dass man gerade einen Krimi liest und keine Familiengeschichte. Die letzten 100 Seiten waren zäh und anstrengend, da fast keine Spannung mehr vorhanden war. Man wollte einfach nur noch das Ende erfahren.

Ich werde trotzdem wieder ein Buch von Charlotte Link in die Hand nehmen, denn die anderen Werke waren alle nach diesem Buch erschienen und haben mir gut gefallen. 




3 v0n 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen