Mittwoch, 20. Juli 2016

Der Fremde im Palazzo d'Oro

"Der Fremde im Palazzo d'Oro" 
von 
Paul Theroux





erschienen am 11.07.2016
Heyne Verlag
ISBN: 9783453419667 
 176 Seiten



Inhalt:

Taormina, Sizilien, Sommer 1962: Als ein junger Amerikaner auf Italienreise ein faszinierendes Paar kennenlernt, beschließt er, länger in dem malerischen Küstenort zu bleiben. Schnell verstrickt er sich in Sehnsüchte und Leidenschaften, die ihn gleichermaßen faszinieren und abstoßen. Ein Roman über die Macht der Erinnerungen, die ein Leben formen und prägen.

Meine Meinung:

Ich gebe zu, dass ich eine andere Geschichte erwartet habe. Theroux kann gut und anspruchsvoll schreiben, aber der Inhalt war leider nicht so ganz mein Geschmack. Die Sehnsüchte und Leidenschaften sind schon recht ausgefallen und teilweise hart. Ich hatte nicht so viele detaillierten Sexszenen und Anspielungen erwartet. Aber fast das ganze Buch drehte sich darum und nur ganz nebenbei hat man etwas von den Menschen und der Region erfahren. Die Charaktere sind mir fremd und fern geblieben, sie konnten mich nicht mitreißen oder begeistern. Theroux geht stark auf das Älterwerden und vorallem die Angst vor dem körperlichen Abbau und damit auch dem Verlust der Jugend ein. Trotzdem hat mich das Buch leider nicht so richtig angesprochen.

2 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen